Marina Kem

AM PERISKOP... Marina Kem

Marina Kem ist preisgekrönte Autorin und Regisseurin für Dokumentarfilme, sowie Image-, Marken- und Portraitfilme. Ihr Gespür für menschliche Beziehungen und Wahrnehmung machen ihre Filme authentisch, nahbar und emotional. Das hat sie in ihren fünf langen Kino- und Fernseh-Dokumentarfilmen und mehr als 200 Unternehmensfilmen für Kunden wie die Bertelsmann Stiftung, Facebook, IBM, Siemens, SAP, das Bundespräsidialamt, Tchibo, Stage Entertainment oder Röhlig Logistics unter Beweis gestellt.

Für souveräne und glaubhafte Interviews hat sie eine eigene Interview-Methode entwickelt, die Rhetorik- und Dialog-Techniken journalistischer Interviewmethodik mit nonverbalen Techniken aus der Psychologie und dem Dokumentarfilm-Bereich sowie mit der Keyword-Genauigkeit von Corporate Language verbindet.  

Nach einer Ausbildung zur Tänzerin und Redakteurin, studierte sie von 1996 bis 2001 an der Filmakademie Baden-Württemberg Regie. Im Rahmen ihrer Arbeiten entstanden u.a. die Dokumentarfilme „Die Lichtseite des Bewusstseins“, „Der Wind ist aus Luft - Ein Film über das Glücklichsein“ und "Aus Asche und Staub" über das Leben in Kambodscha, der 2002 für den deutschen Kamerapreis nominiert wurde. Für die Sendereihe "Länder Menschen Abenteuer" realisierte sie den in Westafrika spielenden Film "Safari im Reich der Geister". Ihr Kino-Dokumentarfilm in Zusammenarbeit mit arte „Bonne Nuit Papa“ erzählt die tief bewegende Geschichte ihres kambodschanischen Vaters und begeisterte auf der internationalen Kinotour 2015 Zuschauer und Presse.  Unter anderem schrieb die epd Film „Ein filmisches Juwel“, der STERN „Eine Reise zum Kern des Menschseins“ und Programmkino.de „vielschichtig und berührend“. Der Film gewann den Publikumspreis beim internationalen Filmfestival „Der Neue Heimatfilm“ in Österreich.

Als Produzentin verantwortet Marina Kem bei der STERNTAUCHER Filmproduktion sämtliche abendfüllenden Dokumentarfilme und zusammen mit Oliver Neis die künstlerische Ausrichtung der Filmproduktion.

weiter...


Mehr von Marina Kem: